MvP Text Archiv

Nachfolgend finden Sie chronologisch viele meiner Publikationen. Wenn ein Link eingefügt ist, sollte der jeweilige Text online lesbar sein. Manche Texte finden Sie auch bei ResearchGate.net

 

Weitere Texte, regelmäßig aktuell, finden Sie auf Forum Freie Gesellschaft und hier im Blog von DieBucht.Rocks

 

Die Texte von Forum Ordnungspolitik sind leider nicht mehr online verfügbar, bei Interesse kann ich Ihnen manche zuschicken.

 

2019

"Free Banking" als Alternative zur planwirtschaftlichen Steuerung des Geldes und der Zinsen, in: Pierre Bessard und Olivier Kessler (Hg.): Explosive Geldpolitik. Wie Zentralbanken wiederkehrende Krisen verursachen, 213-231, Zürich 2019.

Mehr Freiheitsliebe. Ein weiteres Querdenker-ABC, BoD, Fürstenberg 2019.

Aufstieg der Zombieökonomie, LI-Paper, erschienen beim Liberalen Institut im September 2019.

Ludwig von Mises und die Ursachen des Ersten Weltkriegs, Working Paper, erschienen in: Forum Freie Gesellschaft am 01.09.2019.

Hanse, erschienen in: Freiheitslexikon hg. vom Prometheus Institut am 24. Juni 2019.

Erweiterte Intelligenz, erschienen in: Freiheitslexikon hg. vom Prometheus Institut am 24. Juni 2019.

Hayeks Hütte: eine andere Perspektive auf Städte, erschienen in: Forum Freie Gesellschaft am 14. Juli 2019

Der Dritte Weg führt nach nirgendwo, Besprechung von: Agnès Poirier: An den Ufern der Seine. Die magischen Jahre von Paris 1940-1950, Stuttgart 2019, erschienen in: Forum Freie Gesellschaft am 19. Juli 2019. 

Wirtschaftswunder, erschienen in: Freiheitslexikon hg. vom Prometheus Institut am 11. Juni 2019.

Österreichische Schule, erschienen in: Freiheitslexikon hg. vom Prometheus Institut am 21. Mai 2019.

Henry Hazlitt, erschienen in: Freiheitslexikon hg. vom Prometheus Institut am 30. April 2019.

 

Privatheit – Zitadelle der Freiheit, Besprechung von: Wolfgang Sofsky: Privatheit, CreateSpace Independent Publishing Platform 2018, erschienen in: Forum Freie Gesellschaft am 20. April 2019.

 

Neosozialismus: 50 Jahre Umerziehung durch die 68er, Besprechung von Josef Kraus: 50 Jahre Umerziehung. Die 68er und ihre Hinterlassenschaften (Werkreihe von TUMULT # 6), Dresden 2018, in: Forum Freie Gesellschaft am 15. April 2019.

 

Fiskalische Nachhaltigkeit erfordert institutionelle Kongruenz und Autonomie, Besprechung von David Christoph Ehmke: Institutional Congruence. The Riddle of Leviathan and Hydra, Neue Studien zur Politischen Ökonomie 16, Baden-Baden 2019, in: Forum Freie Gesellschaft am 31. März 2019.

 

Arme, Reiche und das Mitgefühl, Besprechung von Rainer Zitelmann: Die Gesellschaft und ihre Reichen. Vorurteile über eine beneidete Minderheit. FinanzBuch-Verlag, München 2019, in: Junge Freiheit 13/2019 am 22. März 2019.

 

Die Freiheit lieben lernen. 75 Jahre „Weg zur Knechtschaft“: Was wir auch heute von Hayek lernen können, in: Junge Freiheit vom 22.02.2019, S.2.

 

Sozialismus mit freundlichem Gesicht, Besprechung von: Lisa Herzog: Die Freiheit gehört nicht nur den Reichen. Plädoyer für einen zeitgemäßen Sozialismus, München 2013, in: Forum Freie Gesellschaft am 10. Februar 2019.

 

Wilhelm von Humboldt, in: Freiheitslexikon hg. vom Prometheus Institut am 15. Januar 2019. 

 

2018

Wer die Freiheit liebt, ist mit sich selbst im Reinen, Fürstenberg 2018, Download via Forum Freie Gesellschaft

Vom Niedergang der Demokratie – für einen freiheitlichen Staat, in: Erträge Bd. 7, Schriftenreihe der Bibliothek des Konservatismus, Berlin 2018, 9-49.

Wettbewerb löst unsere politischen Probleme, LI-Paper erschienen beim Liberalen Institut im Dezember 2018.

Die Eiserne Karotte – ein Zeichen gegen Gesinnungspolitik und Gesinnungsrecht, schriftliche Fassung des Vortrags anlässlich der Verleihung der Eisernen Karotte an Minister Maas, in: Forum Freie Gesellschaft im November 2018.

Die Eiserne Karotte als Zeichen gegen Gesinnungspolitik. Unsere Rechtsordnung ist kaputt, in: eigentümlich frei am 22. November 2018.

Eigentum ist das Fundament der Demokratie, Besprechung von Eigentum. Warum wir es brauchen. Was es bewirkt. Wo es gefährdet ist, hg. v. der Stiftung Familienunternehmen, München 2018, in: Junge Freiheit Nr. 36 /2018 vom 31. August 2018, 21.

Der Staat blockiert unsere Entwicklung, Besprechung von: Karl-Heinz Ladeur: Der Staat gegen die Gesellschaft, Mohr Siebeck Tübingen 2006, in: DieBucht.Rocks am 14.08.2018.

Die Hanse – eine kaufmännische Alternative zur bürokratischen EU?, in: DieBucht.Rocks am 1. August 2018.

Politisches Denken, das inspiriert, Besprechung von: Jahrbuch für Politisches Denken, Band 26, hg. von V. Gerhardt u.a., Berlin 2017, in: Forum Freie Gesellschaft am 26. Juni 2018.

 

Besprechung von: Werner Abelshauser u. a. (Hg.) Wirtschaftspolitik in Deutschland 1917–1990, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (VSWG) 105 (2018) 1, 143–144.

 

Gutes Geld, gesunde Welt, Gastkommentar, in: Neue Zürcher Zeitung am 28.02.2018.

Blaupause für ein Fiasko, Besprechung von Heiner Flassbeck und Jörg Bibow: Das Euro-Desaster: Wie deutsche Wirtschaftspolitik die Eurozone in den Abgrund treibt, Frankfurt am Main 2018, in: Junge Freiheit 12/2018 am 16. März 2018.

 

2017

Freiheitsliebe. Ein Querdenker-ABC, BoD, Fürstenberg 2017.

17 Zeilen für die Freiheit 2017, hg. von Stefan Blankertz und Michael von Prollius, BoD, Norderstedt 2017.

Ein europäischer Staatenbund der Freiheit für die Bürger, in: Hayek Feder Nummer 11 - November 2017, 4-7.

Herrschaft der Bürokratie, in: Novo Argumente 124 (2017) 2, 291-298.

Was ist Bildung?, in: Pierre Bessard und Christian Hoffmann (Hg.): Markt für Bildung. Die Vorteile von Vielfalt und Wettbewerb, Zürich 2017, 19-35.

Besprechung von Johan Norberg: Progress. 10 Reasons to look forward to the future, in Novo Argumente am 13.11.2017.

Europäischer Finanzminister. Fluchtversuch nach vorn, in: Junge Freiheit 27/2017 vom 30.06.2017, S. 2.

Die Tücken des Populismus, in: Novo Argumente 123 (2017) 1, 187-193.

Kompass in unsicheren Zeiten: Die Essenz der Österreichischen Schule, erschienen als LI-Paper im Mai 2017 beim Liberalen Institut.

Der totale Steuerstaat. Die Abgabenlast ist hoch wie nie, die Mittelschicht wird ausgepreßt – eine radikale Reform ist überfällig, in: Junge Freiheit 17/2017 vom 20. April 2017, S. 1. Link

Soziale Gerechtigkeit – ein geplatzter Traum, der nicht vergehen will, in: Forum Freie Gesellschaft am 17. April 2017.

Die Bürger profitieren. Alternativen zum Euro in Vergangenheit und Zukunft, in: Junge Freiheit Nr. 9/2017 vom 24. Februar 2017, 18.

Konsequenter Liberalismus, Working Paper, in: Forum Freie Gesellschaft am 05.02.2017.

 

2016

Der Starkolumnist der Freiheit. Ein Henry-Hazlitt-Brevier, Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 2016.

The Standards II: Filme aus der Freiheitsperspektive betrachtet. Mit Beiträgen von: Detmar Doering, Stefan Blankertz, Michael von Prollius, Remo Haufe, Karl-Friedrich Israel, Andreas Tögel, Henning Lindhoff, Nur Baysal, Hendrik Hagedorn, Luis Pazos, NoD, Norderstedt 2016.

 

Konsumieren oder Sparen. Für eine Renaissance des Kapitalismus, in: Wirtschaftspolitische Blätter 63 (2016) 4, 695-708.

Geldpolitik, Arabellion und Flüchtlingskrise, in: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik 65 (2016) H 3, 299-320, zusammen mit Gunther Schnabl. Link

Besprechung von F. Schuster: Thüringens Weg in die Soziale Marktwirtschaft. Privatisierung, Sanierung, Aufbau. Eine Bilanz nach 25 Jahren, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 103 (2016), 2, 231f.

"Demokratiekrise" als Chance, LI-Paper erschienen beim Liberalen Institut im November 2016.

Sicherheit durch Freiheit, Debattenbeitrag erschienen im Denkraum Soziale Marktwirtschaft am 19.09.2016. Link

„Die Zeit verlangt nach Courage.“ Das Vermächtnis von Henry Hazlitt, Li-Denkanstoß erschienen beim Liberalen Institut im Juni 2016.

Besprechung von Hermann von Laer (Hg.): Schlagwort Gerechtigkeit: Kampfbegriff oder ethische Maxime? LIT Verlag, Berlin 2015, in: Forum Freie Gesellschaft am 02.06.2016.

"Brot, Freiheit und Würde". Warum die lockere Geldpolitik der grossen Industrieländer die Menschen aus Nordafrika und dem Nahen Osten auf die Strasse und nach Europa treibt, in: Schweizer Monat April 2016, zs. mit Gunther Schnabl.

Die national-sozialistische Wehrwirtschaft – eine kollektivistische Organisation von Herrschaft und Gesellschaft, Working Paper, in: Forum Freie Gesellschaft am 03.03.2016.

 

 

2015

Mythos Anarchokapitalismus, BoD, Fürstenberg 2015, zs. mit Helmut Krebs.

Helmut Krebs: Sklerose. Leitbilder und Ideologien einer alternden Gesellschaft, BoD, Norderstedt 2015, als Herausgeber in der Reihe Edition Forum Freie Gesellschaft.

Dagmar Schulze Heuling: Lob der Ungleichheit. Das Postulat der Gleichheit unter Legitimationsdruck, Edition Forum Freie Gesellschaft, hg. v. Michael von Prollius, Fürstenberg 2015, als Herausgeber in der Reihe Edition Forum Freie Gesellschaft.

Tomasz M. Froelich: Bildungsvielfalt statt Bildungseinfalt. Bessere Bildung für alle ohne Staat, Edition Forum Freie Gesellschaft Fürstenberg 2015, als Herausgeber in der Reihe Edition Forum Freie Gesellschaft.

The Standards: Klassisch liberale Aufsätze neu interpretiert, mit Beiträgen von Helmut Krebs, Wolf von Laer, Malte Tobias Kähler, Alexander Fink, Eduard Braun, Kalle Kappner, Carsten Dethlefs, Christian Hoffmann,  Dagmar Schulze Heuling, Alexander Dörrbecker, Edith Puster, Isabell Heuber, Gérard Bökenkamp, Stefan Blankertz, Gerald Mann, BoD, Norderstedt 2015 als Herausgeber und mit dem Beitrag: Friedrich August von Hayek: Der Strom der Güter und Leistungen.

Besprechung von: Ludwig Siep: Der Staat als irdischer Gott. Genese und Relevanz einer Hegelschen Idee, Tübingen 2015, in: Forum Freie Gesellschaft am 29.10.2015.

Österreichische Schule. Eine gute Welt von gestern für eine bessere Welt von morgen, in: Smart Investor. Oktober 2015. Beilage „Gold 2015″, 6-8.

Besprechung von Peter Lüdemann: Abgezockt und kaltgestellt. Wie der deutsche Steuerzahler systematisch ausgeplündert wird, München 2015, in: Forum Freie Gesellschaft am 04.10.2015.

Die Dunkle Bedrohung: Verstaatlichung durch schleichende Bürokratisierung, Working Paper, in: Forum Freie Gesellschaft am 20.09.2015.

Bedingungen eines freiheitlichen Staates, Working Paper, in:Forum Freie Gesellschaftam 06.06.2015, zs. mit Helmut Krebs.

Bildungsvielfalt statt Bildungseinfalt, Working Paper, in: Forum Freie Gesellschaft im Juni 2015.

 

Besprechung von Ralf Ahrens et al. (Hg.): Die "Deutschland AG". Historische Annäherungen an den bundesdeutschen Kapitalismus (Bochumer Schriften zur Unternehmens- und Industriegeschichte), Essen 2013, in: Bankhistorisches Archiv 39 (2013) Heft 2, 164-166.

Der Crack-up-Boom fällt aus! Die 1920er Jahre lassen sich nicht eins zu eins auf heute übertragen, erschienen in: Smart Investor 5/2015, 23-25.

Gewaltmärkte forcieren Staatsbildung, Working Paper, in: Forum Freie Gesellschaft im April 2015.

Besprechung von Wolfgang Bialas: Moralische Ordnungen des Nationalsozialismus (Schriften des Hannah-Ahrendt-Instituts für Totalitarismusforschung, Bd. 52), Göttingen/Bristol 2014, in: Archiv für Sozialgeschichte am 19.01.2015.

Western von gestern für Freiheit von morgen, erschienen in: Henning Lindhoff (Hg.): Freiheitskeime 2015. Ein libertäres Lesebuch, o.O. 2015, 25-33.

Warum Wir Österreicher und klassische Liberale sind, Working Paper, in: Forum Freie Gesellschaft im Februar 2015, zs. mit Helmut Krebs.

Auf der Suche nach einer neuen Ordnung, erschienen am 12.12.2014 beim Ludwig von Mises Institut.

 

2014

Helmut Krebs: Klassischer Liberalismus. Die Staatsfrage – gestern, heute, morgen, hg. und mit einem Aufsatz von Michael von Prollius, Norderstedt 2014, in der Reihe Edition Forum Freie Gesellschaft.

Auf der Suche nach einer neuen Ordnung, BoD, Fürstenberg 2014.

Gérard Bökenkamp: Die tägliche Dosis Liberalismus. Freiheitsperspektiven auf Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, hg. v. Michael von Prollius, Norderstedt 2014.

Uwe Timm: Gegen das Geschäft mit dem Klimawandel: Plädoyer für eine freie und soziale Gesellschaft, Fürstenberg 2014, hg. von Michael von Prollius in der Edition Forum Ordnungspolitik.

Uwe Timm: Briefe an die Welt: Leserbriefe und Erinnerungen an Zeitzeugen, Fürstenberg 2014, hg. von Michael von Prollius in der Edition Forum Ordnungspolitik.

Legitime Staatsausgaben, in: Helmut Krebs: Klassischer Liberalismus. Die Staatsfrage - gestern, heute, morgen, hg. v. Michael von Prollius, Norderstedt 2014, 183-213.

"Soziale Gerechtigkeit" auf dem Prüfstand, LI-Studie erschienen beim Liberalen Institut im November 2014.

Voll gegen die Wand. Die Mietpreisbremse wird ihr Ziel nicht erreichen, in: Junge Freiheit 44/2014 am 28.10.2014, S. 10.

Plausibles Szenario. Besprechung von Thomas Mayer: Die neue Ordnung des Geldes, in: Junge Freiheit 43/2014 am 17.10.2014, S. 17.

“Ohne EZB hätte es die Eurokrise nicht gegeben”, Interview, in: Finanzmarktwelt, 09.10.2014.

Henry Hazlitt. Der Starkolumnist des Kapitalismus, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung am 21.09.2014, 36.

Besprechung von Hartmut Berghoff, Jürgen Kocka, Dieter Ziegler (Hg.): Business in the Age of Extremes. Essays in Modern German and Austrian Economic History. (Publications of the German Historical Institute.) Cambridge, New York, Melbourne 2013, in: Historische Zeitschrift 299 (2014), 276f.

Interventionismus: Mindestlohn belohnt Politik, in: eigentümlich frei am 19.08.2014.

Die BIP-Berechnung als etatistische Irreführung, in: eigentümlich frei am 18.08.2014.

Vier Stimmen, ein Konzert. Eine Einführung in die Werke von Carl Menger, Ludwig von Mises, Friedrich August von Hayek und Murray N. Rothbard, ausgewählt und eingeleitet von Michael von Prollius, Berlin o.J. Link

Euro-Krise: Keine Lösung. Vermögenssicherung als Herausforderung, in: eigentümlich frei am 30.06.2014.

Samtpfotensozialismus. Ungleichheit ist wünschenswert, in: Junge Freiheit 26/2014 vom 20. Juni 2014, S. 10.

Verdeckte Hyperinflation. Die Zerstörung des Geldwesens durch die Nationalsozialisten, erschienen am 18.06.2014 beim Ludwig von Mises Institut.

Besprechung von Joachim Lilla: Der Vorläufige Reichswirtschaftsrat 1920 bis 1933/34. Zusammensetzung – Dokumentation – Biographien. Unter Einschluss des Wirtschaftsbeirats des Reichspräsidenten 1931 und des Generalrats der Wirtschaft 1933, Düsseldorf 2012, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (VSWG) 101 (2014), 229f.

Die Crash-Systematik verstehen, in: Wallstreet Journal online am 26.05.2014.

Trügerische Ruhe. Die Euro-Krise ist längst nicht überwunden, weil die Regierungen weiter über ihre Verhältnisse leben, in: Junge Freiheit Nr. 18/14 vom 25. April 2014, 1.

Sind Zentralbanken noch zeitgemäß?, in: Wirtschaftliche Freiheit am 27.02.2014.

Aussenpolitik für Recht und Freiheit durch Recht und Freiheit, LI-Paper, erschienen beim Liberalen Institut im Februar 2014.

Aller Anfang ist schwer, erschienen beim Ludwig von Mises Institut am 27.01.2014.

“Nichts ist unsozialer als der Wohlfahrtsstaat”, erschienen beim Ludwig von Mises Institut am 08.01.2014.

2013

17 Zeilen für die Freiheit. Individuelle Freiheitsgedanken zum Tag der Freiheit 2013, BoD, Norderstedt 2013, als Herausgeber zs. mit Christoph Widenhorn und als Beitragender.

Herrschaft des Rechts statt Interventionismus mit der Waffe, erschienen in: Henning Lindhoff (Hg.): Freiheitskeime 2014, Books on Demand, Norderstedt 2013, 53-58.

Mehr Schein als Sein Wirtschaftsstatistik: Berechnungstricks und Geldschwemme gaukeln Wachstum vor, in: Junge Freiheit Nr. 48/13 vom 22. November 2013, S. 11.

Besprechung von Ingo Köhler und Roman Rossfeld (Hg.): Pleitiers und Bankrotteure. Geschichte des ökonomischen Scheiterns vom 18. bis 20. Jahrhundert, Frankfurt am Main/ New York 2012, in: Archiv für Sozialgeschichte 54 (2014).

Kapitalismus im Zerr-Spiegel – Liberalismus für klare Sicht, erschienen beim Ludwig von Mises Institut am 15.02.2013.

Liberales Manifest: Viel steht auf dem Spiel. Schutz von Recht und Freiheit ist die Existenzgrundlage des Staates, in: eigentümlich frei am 14.11.2013.

Besprechung von Thorsten Polleit (Hg.): Ludwig von Mises. Leben und Werk für Einsteiger, Finanzbuchverlag, München 2013, erschienen im Forum Ordnungspolitik am 11.10.2013.

Besprechung von T. Pierenkemper: Geschichte des modernen ökonomischen Denkens. Große Ökonomen und ihre Ideen, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (VSWG) 100 (2013), 402-403.

Grundsätze liberaler Außenpolitik im 21. Jahrhundert, in: Kerstin Brauckhoff (Hg.): Liberale Außenpolitik im 21. Jahrhundert, Akademia Verlag, St. Agustin 2013, 19-46.

Ordnungspolitik statt zerstörerischer Rettungspolitik!, in: AnlegerPlus. Das Magazin für Kapitalanleger 2013/5, S. 74.

Besprechung von Roman Köster, Die Wissenschaft der Außenseiter. Die Krise der Nationalökonomie in der Weimarer Republik. (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Bd. 198.) Göttingen/Oakville, Conn. 2011, in: Historische Zeitschrift 296 (2012), 549-550.

Marokko: wirtschaftlicher Aufbruch mit Hindernissen, in: Denken für die Freiheit am 02.04.2013.

2012

17 Zeilen für die Freiheit. Individuelle Freiheitsgedanken zum Tag der Freiheit 2012, BoD, Norderstedt 2012, als Herausgeber und Beitragender.

Sparkonfusion, erschienen in: Henning Lindhoff (Hg.): Freiheitskeime 2013, Books on Demand, Norderstedt 2012, 93-97.

 

Besprechung von Heike Knortz: Wirtschaftsgeschichte der Weimarer Republik. Eine Einführung in Ökonomie und Gesellschaft der ersten Deutschen Republik, Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, in: Historische Zeitschrift (HZ) 294 (2012), 247f.

Zur Zukunft Europas: Mehr Neoliberalismus wagen, in: Cicero online am 11.12.2012.

Planungen für die Zeit nach dem Euro gewinnen an Bedeutung, in: Wallstreet online am 06.12.2012.

Buchbesprechung „Sturm an der Börse. Die Panik von 1907“, erschienen auf Mises.de im Dezember 2012.

Die Rückkehr zur Marktwirtschaft setzt eine Erneuerung der Marktwirtschaft voraus, erschienen beim Ludwig von Mises Institut am 17.10.2012.

Spontane Ordnung: die Marktwirtschaft – Wer organisiert?, erschienen beim Ludwig von Mises Institutam 27.08.2012.

Euro-Rettung durch Bundesbank-Tugenden und mehr Marktwirtschaft, in: Wallstreet onlineam 26.08.2012.

Sozialismus gerät mit unseren elementaren Freiheits- und Rechtsidealen in Widerspruch, erschienen beim Ludwig von Mises Institut am 08.08.2012.

Liberale Ikone. Zum 100. Geburtstag: Der US-Ökonom Milton Friedman war ein leidenschaftlicher Kämpfer für mehr Freiheit in allen Bereichen in: Junge Freiheit 30-31/2012 vom 20.07.2012.

Wider den Wahnsinn. Appell: 172 Wirtschaftswissenschaftler protestieren gegen europäische Bankenunion, in: Junge Freiheit 29/2012 vom 13.07.2012, 13.

“Next exit no escape”, erschienen beim Ludwig von Mises Institut am 13.07.2012.

Die "Marktpolizei": Spekulanten halten die Wirtschaft zusammen, in: Wallstreet online am 01.07.2012.

Sparkonfusion: Nachhaltige Erholung erfordert einen fitten statt fetten Staat, in: Wallstreet online am 20.06.2012.

Sozialismus ist eine Tragödie, erschienen beim Ludwig von Mises Institut am 19.06.2012.

Mythos unregulierte Finanzmärkte, erschienen beim Ludwig von Mises Institut am 18.04.2012.

Überfällig, doch nicht genug. Schuldenschnitt für Griechenland, in: Junge Freiheit am 15.03.2012, 3.

Die politischen Ursachen der Krise, erschienen beim Ludwig von Mises Institut am 05.03.2012.

Von der Euro- zur Europa-Misere. Mit der Gemeinschaftswährung steht auch die politische Union am Scheideweg, in: Rotary Magazin 2/2012, 68-70.

Free Banking – Wettbewerb ist einer Behörde überlegen, erschienen beim Ludwig von Mises Institut am 24.02.2012.

Interventionismus führt zum Sozialismus, erschienen beim Ludwig von Mises Institut am 20.02.2012.

Euro-Endspiel, erschienen beim Ludwig von Mises Institut am 13.02.2012.

Free Banking – Wettbewerb ist einer Behörde überlegen, in: Währungsreform und neue Geldsysteme, Sonderpublikation der BörseGo AG, Februar 2012 S. 35-36.

Besprechung von Christopher Houghton Budd: Finance at the Threshold. Rethinking the Real and Financial Economies, Gower Publishing 2011, in Bankhistorisches Archiv 2012 H 1, 100-102.

 

Die Euro-Misere — eine ordnungspolitische Krisenzwischenbilanz, LI-Paper erschienen beim Liberalen Institut im Januar 2012.

Inflationskrise: Mangelndes Verständnis der Marktwirtschaft verschärft die Krise, in: espero 19 (2012) H. 72, 10-13.

 

2011

Die Euro-Misere. Essays zur Staatsschuldenkrise, TvR Medienverlag, Jena 2011.

Siamesische Zwillinge. Wohlfahrtsstaat und Wirtschaftskrisen, in: Christian Hoffmann und Pierre Bessard (Hg.): Sackgasse Sozialstaat. Alternativen zu einem Irrweg, Edition Liberales Institut, Zürich 2011, 57-77.

Free Banking – Geldfreiheit für das 21. Jahrhundert, in: Smart Investor Sonderausgabe "Gutes Geld", September 2011, S. 56-58.

Effizienz und Freiheit in einem dynamischen System, in: WiSt 4/2011, S. 202-204, zs. mit Malte Tobias Kähler.

Festhalten am Euro führt Europa in den Untergang, in: Junge Freiheit 42/2011 vom 14.10.2011, S. 36.

Besprechung von Hans-Gert Braun: Armut überwinden durch Soziale Marktwirtschaft und Mittlere Technologie. Ein Strategieentwurf für Entwicklungsländer, LIT Verlag, Berlin 2010, in: Forum Ordnungspolitik am 15.10.2011.

Stutzt den Riesen. Europäische Kleinheit schafft Europäische Einheit, in: Junge Freiheit am 23.09.2011, 18

Kreditinstitute: Einhundertprozent oder Neutralität? Anmerkungen zur Free-Banking-Kontroverse, in: eigentümlich frei am 13.09.2011.

Besprechung von Peter D. Schiff und Andrew Schiff: How an economy grows and why it crashes, Hoboken 2010, in: eigentümlich frei 2011 H. 110, 60.

Entpolitisieren als Herausforderung unserer Zeit, in: Merkur. Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken 65 (2011) H. 2, 171-176.

Mangelt es der Politik an Glaubwürdigkeit, LI-Paper erschienen beim Liberalen Institut im Februar 2011.

Die gute Ordnung. Freiheit und Vielfalt, in: Junge Freiheit am 21.01.2011, 18.

Geldfreiheit statt Geldsozialismus!, in: espero 18 (2011) H. 70, 17-22.

2010

zs. mit Thorsten Polleit: Geldreform. Vom schlechten Staatsgeld zum guten Marktgeld, Lichtschlag Verlag, 1. Aufl. Grevenbroich 2010 (2. Aufl 2011, 3. Aufl. FinanzBuch Verlag 2014).

Was verdanken wir den Neoliberalen? Broschüre für die Hayek-Gesellschaft, Kleine Texte Nummer 2, 2010.

Sozialismus, die Wirtschaftsordnung ohne Privateigentum – und ohne Perspektive! Broschüre von Forum Ordnungspolitik 2010, 2. Auflage 2013 von Forum Freie Gesellschaft.

Österreichische Schule: Gutes Geld kommt vom Markt, in: Smart Investor 9/2010, 23-25.

Eine Geldreform ist notwendig, in: Rotary Magazin 8/2010, 66-68, zs. mit Thorsten Polleit.

Besprechung von Christiane Eisenberg: Englands Weg in die Marktgesellschaft, (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft Bd. 187), Göttingen 2009, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (VSWG) 7 (2010), 348-349.

Besprechung von Bernd Grzeszick: Wohlfahrt zwischen Staat und Markt. Korporatismus, Transparenz und Wettbewerb im Dritten Sektor, Duncker & Humblot, Berlin 2010, in: Forum Ordnungspolitik am 21.09.2010.

Gérard Bökenkamp: Das Ende des Wirtschaftswunders. Geschichte der Sozial-, Wirtschafts- und Finanzpolitik in der Bundesrepublik 1969-1998, Lucius & Lucius, Stuttgart 2010, in: Forum Ordnungspolitik am 19.10.2010.

Wenn sich das Geld auf Knopfdruck vermehrt. Ursache der Finanzkrise: Die Inflationspolitik der Regierungen steht vor dem großen Finale in: Fuldaer Zeitung am 27.08.2010.

Die Politik ist außer Kontrolle geraten. Regierungen treten Gesetze mit Füßen und ziehen gegen die Bevölkerung zu Felde, in: Fuldaer Zeitung am 24.07.2010.

Vom schlechten Staatsgeld zum guten Marktgeld, in: Wirtschaftliche Freiheit am 30.06.2010.

Freiheit und Vielfalt statt alternativlosem Zentralismus, LI-Paper, erschienen beim Liberalen Institut im Juni 2010.

Regulierung ist ein Krisentreiber, in: Wirtschaftliche Freiheit am 16.04.2010.

Besprechung von Gregor Hochreiter: Krankes Geld – kranke Welt, Resch Verlag, Gräfelfing 2010, in: Forum Ordnungspolitik am 11.04.2010.

Gerechte Gesundheitsversorgung, in: Ärztepost 1/10 – Frühjahr 2010, 18-19.

Mises, Rothbard und Hayek im Bundestag: Eine geldpolitische Revolution, in: eigentümlich frei 13 (2010) H. 100, 52.

Besprechung von Peter Altmiks (Hg): Im Schatten der Finanzkrise. Muss das staatliche Zentralbankwesen abgeschafft werden?, Olzog Verlag München 2010, erschienen in: eigentümlich frei 2010 H. 102, 57.

Besprechung von Frank-Lothar Kroll: Intellektueller Widerstand im Dritten Reich. Heinrich Lützeler und der Nationalsozialismus, Berlin 2008, in: Archiv für Sozialgeschichte(AfS) 50 (2010).

Warum Geld verstaatlicht ist, in: espero 17 (2010) H. 65, 8-11.

 

2009

Die Pervertierung der Marktwirtschaft. Der Weg in die Staatswirtschaft und zurück zur Sozialen Marktwirtschaft, Olzog Verlag, München 2009. 

Die Störung des Preissystems hat die "Krise" verursacht, in: Wirtschaftliche Freiheit am 06.12.2009.

Geschichte wiederholt sich: Kontroverse Geldpolitik um 1825, in: mises.de im Dezember 2012.

Die Krise der Banken und Zentralbanken, in: Christian Hoffmann und Pierre Bessard (Hg.): Aus Schaden klug? Ursachen der Finanzkrise und notwendige Lehren, Liberales Institut, 1. Aufl. Zürich 2009, 25-45.

Besprechung von Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Die Wirtschaftsordnung der Bundesrepublik Deutschland: von der Regulierung zur Deregulierung, hg. von Günther Schulz u.a., 96 (2009) H. 4, in: Forum Ordnungspolitik am 04.04.2009.

Auf der Suche nach einer Verfassung der Freiheit, in: Vierteljahresheft Liberal 2009 H.3, S. 44-48.

Gegen Staatsdoping – für eine befreite Wirtschaft, in: Die News. Das Magazin für selbständige Unternehmer, Januar/ Februar 2009, 4.

Besprechung von Joseph A. Schumpeter: Konjunkturzyklen. Eine theoretische, historische und statistische Analyse des kapitalistischen Prozesses, Neuausgabe Göttingen 2008, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (VSWG) 96 (2009), 288-289.

Besprechung von Philip Plickert: Wandlungen des Neoliberalismus. Eine Studie zu Entwicklung Ausstrahlung der “Mont Pèlerin Society”, Stuttgart 2008, in: HSozKult Historische Literatur am 03.02.2009.

Besprechung von Alfred C. Mierzejewski: Ludwig Erhard. Der Wegbereiter der Sozialen Marktwirtschaft. Biografie, 1. Aufl. 2006, in: Forum Ordnungspolitik am 13.04.2009.

Der Marsch in den autoritären Wirtschaftsstaat, in: Novo Argumente am 09.07.2009.

"Free Banking" gegen schlechtes Zentralbankengeld, LI-Paper, erschienen beim Liberalen Institut im Juni 2009.

Die Überwindung der Krise durch gutes Geld, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung am 05.06.2009, 13, zs. mit Thorten Polleit, Frank Schäffler, Nobert Tofall.

Europa: Für eine Verfassung der Freiheit, in: eigentümlich frei am 18.03.2009.

Ökonomie und Moral: Marktversagen gibt es nicht, in: eigentümlich frei am 09.03.2009.

Kommt die Freiheit in Europa unter die Räder?, in: Forum Ordnungspolitik am 07.03.2009.

Wirtschaftszyklus und Finanzmarktkrise – gemeinsame Ursachen und Folgen, in: mises.de im Januar 2009.

Kann die Regierung die Rezession bekämpfen?, erschienen in der Reihe Denkanstöße beim Liberalen Institut im Januar 2009.

Minarchist an Anarchist, in: espero 16 (2009) H. 62, 17-19.

2008

Kleines Lesebuch zur Verfassung der Freiheit, ausgewählt, eingeleitet und kommentiert von Michael von Prollius, liberal Verlag, Berlin 2008. 

Unternehmerfreiheit zwischen Kapitalismus und Wohlfahrtsstaat, in: Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer(AEU) (Hg.): Freiheit und Verantwortung im Kontext unternehmerischen Handelns: 60 Jahre Soziale Marktwirtschaft, Karlsruhe 2008, 59-73.

Besprechung von: Jörg Guido Hülsmann:  Mises. The Last Knight of Liberalism. Auburn 2007, in: H-Soz-Kult am 19.09.2008.

Besprechung von Peter Lösche: Verbände und Lobbyismus in Deutschland, (Sonderauflage für die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung), Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart 2007 auf Forum Ordnungspolitik am 03.09.2008.

Die Finanzkrise als Korrektiv eines Staatsversagens, erschienen in der Reihe Denkanstöße beim Liberalen Institut im September 2008.

Zentralbanken sind Inflationsbehörden zugunsten des Staates, erschienen in der Reihe Denkanstöße beim Liberalen Institut im Juli 2008.

Inflationsbehörde, IUF-Kommentar des Instituts für Unternehmerische Freiheit, erschienen am 08.07.2008.

Der Staat nährt den Staat, in: Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik 118 (2008) H 4, S. 4 – 7.

Besprechung von Christian Dirninger/ Jürgen Nautz/ Engelbert Theurl/ Theresia Theurl: Zwischen Markt und Staat. Geschichte und Perspektive der Ordnungspolitik in der zweiten Republik (Böhlau Verlag), Wien, Köln, Weimar 2007 auf Forum Ordnungspolitik am 20.01.2008.

2007

Herrschaft oder Freiheit. Ein Alexander Rüstow Brevier, hep Ott Verlag, 2007. 

Die emergente Organisation einer ökonomischen Herrschaft. Zur steuerungstheoretischen Interpretation des Wirtschaftssystems der Nationalsozialisten (1933-1939), in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (ZfG) 5 (2007) H. 11, S. 893-915.

Menschenfreundlicher Neoliberalismus, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung am 10.11.2007, 13.

Besprechung von: Jesús Huerta des Soto: Die Österreichische Schule der Nationalökonomie – Markt und unternehmerische Kreativität (Deutsche Erstausgabe aus der Serie „The International Library of Austrian Economics“, Bd. 12, hg. v. Friedrich August von Hayek Institut), Wien 2007, in Forum Ordnungspolitik im August 2007.

Ludwig Erhard. Wohlstand für alle, in: Neue Zürcher Zeitung am 13.02.2007, 25.

Besprechung von Ludwig Erhard. Wohlstand für alle, in: Gerhard Schwarz, Gerd Habermann und Claudia Aebersold Szalay (Hg.): Die Idee der Freiheit. Eine Bibliothek von 111 Werken der liberalen Geistesgeschichte, Zürich 2007, 66-67.

2006

Deutsche Wirtschaftsgeschichte nach 1945, Vandehoeck & Ruprecht, Göttingen 2006. 

Die Nachfrage nach Gütern ist nicht identisch mit der Nachfrage nach Arbeit, in: Forum Ordnungspolitik am 26.11.2006.

Unternehmerfreiheit zwischen Kapitalismus und Wohlfahrtsstaat, in: Arbeitskreis evangelischer Unternehmer (AEU) (Hg.): Freiheit und Verantwortung im Kontext unternehmerischen Handelns, Karlsruhe 2006, 5-17.

Besprechung von Horst Siebert: Jenseits des sozialen Marktes. Eine notwendige Neuorientierung der deutschen Politik, München 2005, in: Forum Ordnungspolitik am 09.10.2008.

Besprechung von Lothar Fritze: Verführung und Anpassung. Zur Logik der Weltanschauungsdiktatur, Berlin 2004, in: München 2004, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (ZfG) 54 (2006) H7/8, 707-08.

Besprechung von Reinhard K. Sprenger: Der dressierte Bürger. Warum wir weniger Staat und mehr Selbstvertrauen brauchen, Frankfurt a. Main 2005, in: Forum Ordnungspolitik am 09.10.2006.

Besprechung von Dirk Blasius: Weimars Ende. Bürgerkrieg und Politik 1930-1933, Göttingen 2005, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (VSWG) 93 (2006), 504-505.

Besprechung von Hans-Hermann Gockel: Deutschland. Die überstrapazierte Nation, Gräfelfing 2006, in: Forum Ordnungspolitik am 09.04.2006.

2005

Die "Kultur des Krieges". Zur Struktur, Ausprägung und Wirkung der national-sozialistischen "Organisationskultur", in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (ZfG) 53 (2005) H. 5, S. 389-404.

Von der sozialen zur sozialistischen Marktwirtschaft. Die Irrwege eines ordnungspolitischen Konzepts, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung am 25.06.2005, 13.

Besprechung von Wieland Kurzka: Im Paragraphenrausch. Überregulierung in Deutschland – Fakten, Ursachen, Auswege, Gräfelfing 2005, in: Forum Ordnungspolitik am 09.10.2005.

Besprechung von Peter Hayes: Die Degussa im Dritten Reich. Von der Zusammenarbeit zur Mittäterschaft. C. H. Beck, München 2004, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (ZfG) 53 (2005) H1, 84-84.

Besprechung von Marc Evers: Die institutionelle Ausgestaltung von Wirtschaftsordnungen. Eine dogmengeschichtliche Untersuchung im Lichte des Ordoliberalismus und der Neuen Institutionenökonomik, Berlin 2003, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (VSWG) 92 (2005) H1, 100-101.

Besprechung von: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 2004/1: Zwangsarbeit im Nationalsozialismus in den besetzten Gebieten, verantwortlich Dieter Ziegler, Akademie Verlag, Berlin 2004, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (VSWG) 92 (2005) H2, 189-191.

Besprechung von Till Kössler/Helke Stadtland (Hg.): Vom Funktionieren der Funktionäre. Politische Interessenvertretung und gesellschaftliche Integration in Deutschland nach 1933 (Veröffentlichungen des Instituts für soziale Bewegungen der Ruhr-Universität Bochum Bd. 30), Essen 2004, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (VSWG) 2 (2005) H3, 342-343.

Besprechung von Klaus-Michael Mallmann/Gerhard Paul (Hg.): Karrieren der Gewalt. Nationalsozialistische Täterbiographien (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ludwigsburg der Universität Stuttgart 2), Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2004, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (VSWG) 92 (2005) H3, 344-345.

Sammelbesprechung von: Ordnung der Wirtschaft: Gerold Blümle, Nils Goldschmidt, Rainer Klump, Bernd Schauenberg und Harro von Senger (Hg.): Perspektiven einer kulturellen Ökonomik (Kulturelle Ökonomik Bd. 1), Münster 2004; Thomas Eger (Hg.): Erfolg und Versagen von Institutionen (= Schriften des Vereins für Socialpolitik Bd. 305), Berlin 2005; Nils Goldschmidt und Michael Wohlgemut (Hg.): Die Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft. Sozialethische und ordnungsökonomische Grundlagen (= Walter Eucken Institut: Untersuchungen zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik Bd. 45) Tübingen 2004; Stephan Märkt: Ordnung in einer arbeitsteiligen Wirtschaft. Reichweite und Grenzen von akteurszentrierten Ordnungstheorien, Marburg 2004; Ralf Ptak: Vom Ordoliberalismus zur Sozialen Marktwirtschaft. Stationen des Neoliberalismus in Deutschland, Opladen 2004; Paul Seabright: A Company of Strangers. A Natural History of Economic Life, Woodstock 2004, in: HSozKult Historische Literatur am 15.02.2005.

Besprechung von Bettina Emmerich: Geiz und Gerechtigkeit. Ökonomisches Denken im frühen Mittelalter, Stuttgart 2004, in: Historische Zeitschrift (HZ) 280 (2005), 439-441.

Sammelbesprechung von Michael Hesemann: Hitlers Religion. Die fatale Heilslehre des Nationalsozialismus, München 2004 und Hans Maier (Hg.): Totalitarismus und Politische Religionen. Konzepte des Diktaturvergleichs, Band III: Deutungsgeschichte und Theorie, Paderborn 2003 und Richard Steigmann-Gall: The Holy Reich. Nazi Conceptions of Christianity, 1919-1949, Cambridge 2003, in: Archiv für Sozialgeschichte (AfS), 5 (2005), 652-656.

Die ungestellte Machtfrage. Hayek versus Hoppe, in: eigentümlich frei 8 (2005) H. 50, 48-50.

2004

Besprechung von Harold James (Hg.): The Interwar Depression in an International Context, München 2002, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (VSWG) 91 (2004) H 1, 116-117.

Besprechung von Ernst Klee: Das Personenlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945, Frankfurt a. M. 2003, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (VSWG) 91 (2004) H 4, 505.

Besprechung von Bertram Schefold (Hg.): Wirtschaftssysteme im historischen Vergleich, Stuttgart 2004, in: HSozKult Historische Literatur am 06.08.2003.

Besprechung von Riccardo Bavaj: Die Ambivalenz der Moderne im Nationalsozialismus. Eine Bilanz der Forschung, München 2003, in: Archiv für Sozialgeschichte (AfS) im Januar 2004.

Besprechung von Niklas Reinke: Geschichte der deutschen Raumfahrtpolitik. Konzepte, Einflussfaktoren und Interdependenzen 1923-2002, Schriften des Forschungsinstituts der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V., Berlin, Reihe: Internationale Politik und Wirtschaft Bd. 71, R. Oldenbourg Verlag, München 2004, in: eforum-zeitgeschichte im Juli 2004.

Besprechung von Andreas Rödder: Die Bundesrepublik Deutschland 1969-1990, Oldenbourg Grundriss der Geschichte Bd. 19 A, Oldenbourg Verlag, München 2004, in: eform-zeitgeschichte im Januar 2004.

Besprechung von Bernhard Löffler: Soziale Marktwirtschaft und administrative Praxis. Das Bundeswirtschaftsministerium unter Ludwig Erhard, Wiesbaden 2002, in: Archiv für Sozialgeschichte (AfS) 44 (2004).

Besprechung von Andreas Herberg-Rothe: Der Krieg. Geschichte und Gegenwart, Frankfurt a. Main 2003, in: Archiv für Sozialgeschichte (AfS) 44 (2004).

 

2003

Das Wirtschaftssystem der Nationalsozialisten 1933- 1939. Steuerung durch emergente Organisation und Politische Prozesse, Schöningh Verlag, Berlin 2003.

Besprechung von Christoph Rass: “Menschenmaterial”: Deutsche Soldaten an der Ostfront. Innenansichten einer Infanteriedivision 1939-1945, zugl. Diss. RWTH Aachen 2001, Paderborn 2003, in: HSozKult Historische Literatur am 06.08.2003.

Besprechung von Ralf Dahrendorf: Die Krisen der Demokratie. Ein Gespräch mit Antonio Polito, München 2. Auflage 2002 und Ralf Dahrendorf: Über Grenzen. Lebenserinnerungen, 4. Auflage München 2003, in: HSozKult Historische Literatur am 04.04.2003.

Besprechung von Hans-Erich Volkmann: Ökonomie und Expansion. Grundzüge der NS-Wirtschaftspolitik, Beiträge zur Militärgeschichte hg. v. Militärgeschichtlichen Forschungsamt, Bd. 58, München 2003, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (ZfG) 51 (2003) H 9, 864-865.

Besprechung von Friedrich Lenger (Hg.): Dieter Langewiesche. Liberalismus und Sozialismus – Ausgewählte Beiträge, Bonn 2003, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (VSWG) (2003) H 4, 447-448.

Besprechung von Christian Kleinschmidt: Der produktive Blick. Wahrnehmung amerikanischer und japanischer Management- und Produktionsmethoden durch deutsche Unternehmer 1950-1985, Berlin 2002, in: Historische Zeitschrift (HZ) 278 (2003) H 1, 831-832.

Besprechung von Henning Köhler: Deutschland auf dem Weg zu sich selbst. Eine Jahrhundertgeschichte, Stuttgart Leipzig 2002, in: eforum-zeitgeschichte im März 2003.

Arbeitslosigkeit durch Bündnisse. Bündnisse und Kommissionen statt Reformen; Wirtschaftspolitik Marke BRD, in: eigentümlich frei 6 (2003) H. 33, 20-21.

2002

zs. mit Isabella Tsigarida: Der historische Jesus, das frühe Christentum und das Römische Reich, bod Verlag Berlin 2002. 

MvP-NEWS: SIGN UP AND STAY UPDATED!
  • Grey Twitter Icon
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Google+ Icon

© 2018 by MvP.  Proudly created with Wix.com