Warum die Mietpreisbindung schädlich und ungerecht ist

Zuweilen lohnt es sich auf die Erfahrungen unserer "Altvorderen" zurückzukommen. Diese Einschätzungen zur Mietpreisbindung wurden in den 1960er Jahren veröffentlicht:


"Die Mietpreisbindung fördert jedoch die Verschwendung von Wohnraum. Sie begünstigt diejenigen, die bereits Häuser oder Wohnungen in der Innenstadt oder bestimmten Gebieten besitzen, und diskriminiert die Menschen, die in den Randbezirken leben. Wenn man zulässt, dass die Mieten auf das Niveau des freien Wohnungsmarktes steigen, erhalten alle echten und vermeintlichen Mieter die gleiche Gelegenheit, ein Gebot abzugeben."


"Wegen der niedrigen eingefrorenen Mieten für Altbauten und des gesetzlichen Schutzes vor Mieterhöhungen werden die Mieter dieser Wohnungen zur Verschwendung von Wohnraum geradezu herausgefordert, ob ihre Familien nun kleiner geworden sind oder nicht. Dadurch konzentriert sich der unmittelbare Druck der neuen Nachfrage auf die relativ wenigen neuen Wohnungen. Das treibt die Mieten dort am Anfang tendenziell auf ein höheres Niveau, als es auf einem völlig freien Wohnungsmarkt erreicht worden wäre."


"Wenn diese Konsequenzen so klar zutage treten, dass sie den Betrachter förmlich anspringen, wartet man selbstverständlich vergebens auf das Eingeständnis der für die Mietpreisbindung Verantwortlichen, dass sie einen Bock geschossen haben. Stattdessen prangern sie das kapitalistische System an. Sie erklären, das private Unternehmertum habe wieder einmal «versagt», «werde mit der Sache nicht fertig». Daher, so ihr Schluss, muss der Staat einschreiten und selbst preiswerte Mietwohnungen bauen."


"Ironischer Höhepunkt der Mietpreisbindung ist, dass die Politiker umso leidenschaftlicher für ihre Fortführung eintreten, je unrealistischer, rigoroser und ungerechter sie ist."


Der Autor ist Henry Hazlitt. Die Zitate stammen aus: Economics in One Lesson, 152 - 155, erschienen in erster Auflage 1946 in New York. Das Kapitel über Mietpreisbindung wurde in einer neuen Auflage 1961 hinzugefügt. Das Buch ist ein Bestseller, der weltweit millionenfach verkauft wurde.

Wer mehr kluge Gedanken von Henry Hazlitt kennenlernen möchte, kann das in komprimierter Form durch die Lektüre dieses Breviers erreichen: Der Starkolumnist der Freiheit. Enthalten ist eine Einführung in alle seine bedeutenden Bücher.

MvP-NEWS: SIGN UP AND STAY UPDATED!
  • Grey Twitter Icon
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Google+ Icon

© 2018 by MvP.  Proudly created with Wix.com