Politischer Stillstand in Deutschland

Politisch tut sich eigentlich nichts in Deutschland. Viel Lärm um wenig. Wie kann das sein?

Nun, nur wenn man auf die Parteien guckt.

  • Die SPD marginalisiert sich, die Grünen füllen die sozialistische Lücke.

  • Die FDP bleibt überschaubar.

  • Bei den Konservativen hat sich die AfD gleichsam abgespalten, den sozialdemokratisierten größeren Rest bildet die CDU.

  • Die hardcore Sozialisten der Linken sind auch noch da.

Nimmt man die wenig taugliche aktuelle Sonntagsumfrage, bietet sich ein Bild der 70er Jahre. 1972 hatte die SPD knapp 46% - heute ergeben Grüne, SPD und Linke ... genau: 46%. Die CDU erreichte damals allerdings fast 45%.

Wenn es stimmt, dass die Wählerpräferenzen ähnlich bleiben und nur die Farben wechseln, dann dürfte für Konservative noch mehr drin sein. Vielleicht noch eine weitere Partei, eine wirklich liberal-konservative.

Das dürfte aber erst nach den 1970er Jahren im übertragenen Sinn klappen, also auf heute übertragen nach einigen Legislaturperioden einer von den GrünInnen angeführten Regierung.

Nach gefühlt ewiger CDU-Herrschaft steht ein Wechsel an. Das ist völlig normal.

Nicht normal sind die politischen Inhalte. Die Republik scheint weiter nach links gedriftet zu sein als je zuvor. Und in den 70ern war es zeitweise sehr problematisch, trotz fast konservativem Regierungschef.

The show will go on, regardless ...




MvP-NEWS: SIGN UP AND STAY UPDATED!
  • Grey Twitter Icon
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Google+ Icon

© 2018 by MvP.  Proudly created with Wix.com