Großartige Bildung für Kinder

Wie funktioniert die Marktwirtschaft? Können Sie auf diese Frage eine eingängige Antwort geben? Einige Menschen werden eine gute Beschreibung hinbekommen, doch eine fesselnde Erzählung - eher nicht. Ohnehin ist das Verständnis von Marktwirtschaft, Arbeitsteilung und spontaner Ordnung auch in bürgerlichen Schichten unterentwickelt. Kein Wunder, dass die Staatsgläubigkeit wuchert.


Zum Glück gibt es die Geschichte "Ich, der Bleistift." Wohl jeder, der sie gelesen hat, ist begeistert. Leonard E. Read hat 1958 mit der englischen Originalfassung "I, pencil" eine meisterhafte Erzählung geschaffen. "Wer kann einen Bleistift herstellen?" lautet die Leitfrage. Die Antwort mutet zunächst verblüffend an: "Nicht ein einziger Mensch!" Die Geschichte der Herstellung eines Bleistifts zeigt die wunderbare Kooperation einander fremder Menschen. Am Ende des Essays heißt es:

Die Lehre, die ich zu erteilen habe, ist: Lasst alle kreativen Energien unbehindert. Organisiert die Gesellschaft nur insoweit, dass sie in Harmonie mit dieser Botschaft handelt. Die Rechtsordnung der Gesellschaft soll alle Hindernisse so gut wie möglich entfernen. Erlaubt diesen kreativen Fähigkeiten frei zu fließen.
Worum geht in der Merktwirtschaft? Knappe Ressourcen - auch, aber viel mehr um die Lösung des Koordinationsproblems.Warum berichte ich über Leonard E. Read von der Foundation of Economic Education, einer der ersten privaten Bildungsinstitutionen für Erwachsene, die heute als Think Tank bezeichnet werden? Einerseits, weil es nicht genug Werbung dafür geben kann. Andererseits weil es nunmehr die Geschichte über den wunderbaren Bleistift auch für Kinder gibt.

Der Amerikaner Connor Boyack hat beherzt die Lücke gefüllt, die bei Kinderbüchern besteht, wenn es um Recht, Gesetz und Marktwirtschaft geht. Elijah Stanfield hat schöne Zeichnungen beigesteuert. Und Enno Samp sei Dank - er hat eigeninitiativ die deutsche Übersetzung übernommen.


Ich kann das Buch: "Die Tuttle Zwillinge und der Wunderbare Bleistift" aufs Wärmste empfehlen.


Enno Samp hat übrigens weitere Kinderbücher von Connor Boyack übersetzt, darunter "Die Tuttle Zwillinge und das Gesetz" und "Die Tuttle Zwillinge und das Ungeheuer von Jekyll Island". Eine Ausgabe sollte in jedem Familienbücherregal stehen.

MvP-NEWS: SIGN UP AND STAY UPDATED!
  • Grey Twitter Icon
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Google+ Icon

© 2018 by MvP.  Proudly created with Wix.com