Empfehlung: Bibliothek des Konservatismus

Ich mag Bibliotheken. Sie sind ein Ort der Ruhe, der produktiven Kontemplation. In Berlin gibt es eine ganze Reihe besuchenswerte. Eine habe ich gleichsam neu entdeckt: die Bibliothek des Konservatismus. Sie liegt im Herzen von West-Berlin - ein sehr angenehmer Ort der Forschung, des Wissens und der Diskussion.

Eigentlich herrscht in einer Bibliothek Stille. Das ist auch in der Fasanenstraße der Fall, nur nicht ein Mal pro Woche am Abend. Dann findet dort ein Vortrag mit anschließender Diskussion statt. Die Themenpalette ist breit. Wer ein klares, feststehendes Urteil über Konservative gefällt hat, sollte es dort überprüfen. Den Festvortrag zur Eröffnung hielt 2012 Alexander Demandt, der Althistoriker, der zugleich der vermutlich letzte Universalhistoriker in Deutschland ist.

Ich habe beim meinem Vortrag "Vom Niedergang der Demokratie - für einen freiheitlichen Staat" ein interessiertes, engagiertes Publikum erlebt und einen vorbildlichen Ort demokratischen Austauschs. Eine erste Zusammenfassung aus Sicht des Organisators finden Sie hier: Dezentral könnten die Bürger den Niedergang der Demokratie stoppen. Die schriftliche Fassung wird in der Bibliotheksreihe "Erträge" erscheinen. Zuvor erscheint ein Videomitschnitt.


MvP-NEWS: SIGN UP AND STAY UPDATED!
  • Grey Twitter Icon
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Google+ Icon

© 2018 by MvP.  Proudly created with Wix.com