Der natürliche Preis ist gerecht

Heute gibt es kaum noch natürliche Preise. Die Masse der Preise sind behördlich festgesetzte oder behördlich beeinflusste Preise.

Sozial gerechte Preise gelten heute als erstrebenswert. Tatsächlich werden die Preise nur manipuliert, weil sie nicht gefallen.


Vor rund 500 Jahren wusste man es besser.


Luis de Molina (1535-1600) gehörte zur sogenannten Schule von Salamanca, einer vor allem im 16. Jahrhundert wirkenden spätscholastischen Gruppe von Theologen und Naturrechtsphilosophen rund um die Universität von Salamanca, darunter Dominikaner, Jesuiten und Franziskaner.


Diese Gelehrten arbeiteten sehr modern: rational, interdisziplinär, empirisch, methodisch sauber, historisch, reflektiert. Ihre Vorgehensweise wird auch als "realistische Methode" bezeichnet.


Heute aktuell ist nicht nur, dass sie die Vorteile des internationalen Handels erkannten, sondern auch den Markt als Prozess verstanden. Angesichts des nach wie vor dominierenden und geschürten fatalen Irrtums, lohnt es sich darauf hinzuweisen, dass bereits im 16. Jahrhundert bekannt war: Der Wert eines Gutes wird subjektiv nach seinem Nutzen und der Knappheit des Gutes bestimmt, aber NICHT aufgrund von Arbeitszeit und Produktionskosten.


Molina konnte klarsichtig zwischen einem "natürlichen Preis" und einem behördlich festgesetzten Preis unterscheiden. Der natürliche Preis, der sich als freier Marktpreis bildet, ist zugleich der gerechte Preis.

Man nennt ihn

"den natürlichen Preis, weil er sich aus den Dingen selbst unter Ausschluß jedes menschlichen Gesetzes oder Dekretes ergibt, jedoch in Abhängigkeit von vielen Umständen, durch die er verändert wird, in Abhängigkeit von der Stimmung und Schätzung der Menschen, je nach Verwendungsmöglichkeiten der Dinge, in Abhängigkeit oft nur von Laune und Wohlgefallen." (Molina, de Justitia et Jure, Genf 1773)

Die Wirtschaftsethiker des 16. Jahrhunderts wussten noch, anders als die ökonomischen Halbsinner heute: Der gerechte Preis bildet sich im Wettbewerb des Marktprozesses.


Luis de Molina (1535-1600)


MvP-NEWS: SIGN UP AND STAY UPDATED!
  • Grey Twitter Icon
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Google+ Icon

© 2018 by MvP.  Proudly created with Wix.com